Wanderig Wasserscheide - Morgeten - Leiterli


Ds Wätter het's nomau zueglah, e Wanderig i de Höger z'ungernäh. Da's im Ungerland näblig isch gsy, hei mir uf de diverse Webcams gseh, dass obe-n-y ds Wätter no passabu isch. Mir sy mit em Outo ufe Gurnigu gfahre u hei unger ar Wasserscheidi parkiert. Em Fuesswäg nah sy mir obe dr ungere Gantrischhütte u em Gantrischsee dür dä "Infanteriewäg" em Morgetepass zue gwanderet. Knapp unger em Übergang uf d'Sunnsyte düre hets no es paar Schneeräschte gha i de schattigschte Wägbörter inne.

Obe uf dr Krete het ar Suunne e agnähmi Tämperatur gherrscht. Mir hei dert e churzi Verpflegigsrascht ygleit nach guet ere Schtung, bevor mir wyter uf d'Morgete ufe tipplet sy.

Uf dr Morgete obe (2060m) het me e schöne Rundblick chönne gniesse. Im Norde ehner näblig, gäge Süde die scho verschneite Bärner- u Walliseraupe.

Mir hei de chly ungerhab dr Morgete ame hiube Plätzli es lengers Pöiseli ygschautet u no es paar Ougeblicke ygfange u digitalisiert, bevor mir düre Chessu ab gäge ds Leiterli übere sy.

Ufem Leiterli hei mir de no e letschte Blick uf d'Schneebärge gnosse, bevors uf dr Nordsyte ume z'dürab gäge d'Wasserscheidi u i Näbu ache gange isch.

Für ds ganze Rund-Tüürli hei mir ca. 3,5h mit aune Pouse brucht.


Panorama vom Selibüel-Hoger

Uf der Gägesyte vo Nünene, Gantrisch u Morgete isch dr Selibüel-Hoger. E dankbare Ussichtspunkt wo i churzer Zyt erreichbar isch, we's im Ungerland Näbu het u me mau z'Bedürfnis het, dr Chopf mau chly a d'Sunne z'ha u i d'Wyti z'luege.

Gurnigel Selibüel Panorama

Untere Gantrischhütte - Morgeten - Bürglen

Wir fuhren bis zur unteren Gantrischhütte auf 1510 müM (neu ab Sommer 2019 zum Parkieren gebührenpflichtig!) und wanderten auf dem Bergweg Richtung Chummlihütte auf den Morgetenpass auf 1959 müM.  wo wir ein erstes Panorama genossen. Zeitbedarf 1h 20min


Der Weg führt nun rechts den mittelsteilen Grashang hinauf auf eine erste Kuppe. Ab dort rechts hinauf steigt der Weg zunehmend zum Bürglegrat hinauf. Eine Alternative ist linkerhand der Seite entlang und weiter hinten rechts auf den Gipfel. Wir haben diese Variante zum Abstieg gewählt.


Panorama Süd - West - Nord - Ost


Wetteraussichten in der Region


Weitere interessante Links:



©

Alle Rechte vorbehalten:

Heinz und Barbara